magazine_+

Es sind nicht wir, die die Beiträge aussuchen, sondern Du!
Du kannst sagen was du willst, aber auch deine Inspiration mit uns teilen!
Jeder Beitrag ist willkommen und alles ist erlaubt!!
🎨😄🍇🐐🍄📝
Es ist uns wichtig dass wir keine Zensur haben. Deswegen erscheinen die Beiträge sofort. Aber wir möchten auch bitten, dass die eingehenden Beiträge nicht zu sehr beleidigend oder obszön sind. 🌵🤖
PIPIISMUS ist der Meinung, dass kultiviertes Auftreten – egal ob real oder virtuell – extrem sexy ist! Deswegen Baby!
Post what ever you want! But post it sexy!!

👩🏿👧🏼👀💂🏿
(sexy = cultivated)

It is not us who choose the posts, but you!
You can say what you want but also share your inspiration with us.
Every contribution is welcome and everything is allowed.

🤖🥐🎨📝😘
It is important to us that we have no censorship. That’s why the posts appear immediately.But we also want to ask that the incoming posts are not too offensive or obscene. 🍄📝
PIPIISM believes that cultivated behavior – whether real or virtual – is extremely sexy! Deswegen du kleine Kulturmaus!
Poste was immer du willst!! Aber poste es sexy!!

🌵👁👨🏽‍🔬👨🏻‍🚀
(sexy = cultivated)

 

Artikel 19 – Meinungs- und Informationsfreiheit
Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

§ PIPIISMUS übernimmt keine Haftung für die Posts. Wir sind für absolute Freiheit, für ‚ALLES ist erlaubt‘ und wir kämpfen und sterben für unsere Werte, sogar mit unserem letzten Blutstropfen. Und wenn dich das immer noch nicht überzeugt, dann lass dir sagen: WIR KÄMPFEN IM NAMEN DER KUNST. UND DIE KUNST IST DAS HEILIGSTE, DAS UNANTASTBARSTE … ha ha! 🙂 … du kleine Nutte, du… KUNSTNUTTE! 🙂
Und solltest du IMMER NOCH NICHT einverstanden sein, so gibt es zwei Möglichkeiten:
1: Nimm den Finger und steck ihn ins Auge!
oder
2: Schreibe deinen Unmut in unser Magazin und werde Pipiist! ❤️❤️
Und so gehts! Einfach einfach einen Beitrag schreiben! 🙂

Ps: Wir versuchen dieses mega coole Plug in von WordPress besser zu gestalten. Damit du bequemer alle Möglichkeiten an Formen an Post hast.  Aber leider wissen wir nicht wie es geht und unser Art Director – die blöde Schwuchtel – gibt das ganze Budget für Comme des Garçon aus, deswegen können wir uns keinen Informatiker leisten. Also wenn du eine Idee hast, dann schließ dich an!! Werde Pipiist und mach mit!

You are a part of our Magazine! Post what you ever want and what you ever have to say!! But say it loud!! 🙂

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.196.135.90.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben. Aber das versuchen wir zu ändern! Denn wir wollen nicht prüfen. Für alle die es noch nicht verstanden haben: Der PIPIISMUS ist für VIELFALT und dessen BERECHTIGUNG!!
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
158 entries.
Bild aus HfG Karlsruhe schrieb am Januar 16, 2018 um 8:15 am:


Gestaltet eure eigene Pipiismus Zeitung:
Zeitungsgenerator von Onlinewahn
David Firth aus Creamland schrieb am Januar 15, 2018 um 10:05 pm:


Mixed-media artist David Firth (@DAVID_FIRTH) perhaps most well known for his bizarre, unsettling yet endearing “Salad Fingers” series is still at it and taking the strange to new, chilling heights. His latest released project, a short animated film entitled “Cream”.

The short is animated in a style that will be familiar to fans of Firth’s previous works, but it has taken on a starkly realistic quality, utilizing actual faces, natural textures and drab yet shocking color to truly drive home an atmosphere of strange normalcy. We are first introduced to a new miracle product, a cream, branded as Cream, that appears to be limitless in it’s uses. Cream cures acne, it can cure all ailments major and minor, it can regrow your lawn, it can even (when injected directly into the brain) increase your I.Q.



Our main character, Dr. Bellifer, has struck gold and watches as his invention soars in popularity and cosmic power. There is no stopping Cream. Cream becomes so much more than was originally intended, much to the chagrin of the good doctor. Go on and see for yourself what horrible wonders Cream can commit.

David Firth is a master of his craft, distorting reality with enough finesse to disturb yet equally draw one into his underlying message. Though the meaning may seem as clear as the blemish on one’s face (there’s a Cream for that.), we are privy to a multi-layered commentary on consumption, medicine, advertising, the ever present menace that can be the media and even our own personal connection to the world outside. Whether intended or not, Firth has command of imagery and dialogue, that when married together generates the reflective surface we so often forget to peer into when making purchases, large and small decisions and most importantly what we put our trust and faith into. Who can we truly say has our best interest at heart?



There is much to be gleaned from this twelve minute meditation on the human condition and how each of us can be manipulated into any reaction given the right circumstance, only to be led back into the fold for another go around.

I can only hope we will see more from Mr. Firth in the very near future, as he continues to terrify, sicken and delight me in good measure.

You can watch ‘Cream’ and many of his other polarizing projects on David’s YouTube Channel

Click for Video
Cow aus Istanbul schrieb am Januar 15, 2018 um 10:00 pm:
Imagine being on a green field:
Angie Bowie aus 2016 schrieb am Januar 15, 2018 um 5:48 am:
Oh YoU wAnT iT cRaZy?!?! HaVe SoMe BoWiE eX wIfE cA 2016
You know what I want? I wanna leave now. Give me my stuff!!!
Pipiismus aus Aus der Badewanne schrieb am Januar 14, 2018 um 6:20 pm:

ICH BRAUCHE MEHR WAHNSINN!!
Alice, die Faulzahn Drag aus dem Wartezimmer bei Dr. Gharib schrieb am Januar 14, 2018 um 1:28 pm:
Original:
Alice, die Faulzahn Drag aus dem Wartezimmer bei Dr. Gharib schrieb am Januar 14, 2018 um 1:28 pm:
@Lady Kaka:
Jetzt stiehlt sie schon wieder von Dragqueens! So eine Ziege!
Nimm das!
Lady Kaka aus Toilet schrieb am Januar 14, 2018 um 1:21 pm:
Look who's dumping: LADY KAKA!
Vava Vapor aus einem alten Macintosh PC schrieb am Januar 14, 2018 um 1:07 pm:
MACINTOSH PLUS - リサフランク420 / 現代のコンピュー
Vava Vapor aus einem alten Macintosh PC schrieb am Januar 14, 2018 um 1:06 pm:
Vaporwave



Vaporwave ist eine in den frühen 2010er Jahren entstandene Musik- und Kunstbewegung, deren stilistische Wurzeln auf das Plunderphonics-Genre zurückgehen.



Musik-ästhetisch lässt sich das Genre auf eine Retrokultur und Faszination durch die 1970er bis 1990er, insbesondere der 1980er und teilweise der frühen 2000er Jahre zurückführen. Prägend für den Stil waren vor allem Technologie, Videospiele, der Postmodernismus, die Konsumkultur sowie die Design-, Werbe- und Musikästhetik dieses Zeitraums. Zu den wichtigsten musikalischen Einflüssen zählen neben Plunderphonics auch Smooth Jazz, New Age, Ambient, Muzak und Videospielmusik. Viele Musiker und Kritiker sahen das Genre besonders zu seiner Entstehungszeit vor 2013 als eine Konsumkritik, eine Satire oder eine Darstellung einer utopischen Vergangenheit, die nie existierte.



Die Kunstform bzw. Gestaltung des Musikgenres zeichnet sich wie beim Cover des Albums Floral Shoppe von Macintosh Plus vorrangig durch griechische Büsten (oder Statuen), japanische Schriftzeichen und pastellfarbenes Design und Neonfarben der 1980er und frühen 1990er aus. Es werden unter anderem aber auch andere Motive wie bspw. Palmen und Strände dargestellt.



Eines der vielen Subgenres des Vaporwave ist das Simpsonwave. In Musikvideos dieses Genres werden Bilder und Videos aus verschiedenen Simpson-Episoden (insbesondere der älteren) zusammengesampled und mit der Vaporwave Ästhetik kombiniert.
Beispiel



Simpsonwave ist ein gutes Beispiel für die Wirkungsweise des Vaporwave. Es geht darum, im Zuschauer ein Gefühl der Nostalgie und Sentimentalität für eine einfachere, unbeschwertere Zeit zu schaffen. Simpsonwave konzentriert sich hier stark auf ein Publikum, welches in den 90er Jahren aufgewachsen ist. Die Romantisierung der eigenen Kindheit wird detailliert in Arnold Hirz's Buch Die Psychologie der Zeit beschrieben. Hirz spricht hier von der Vergangenheit als Teil des "ichs", und so ist die Romantisierung auch eine Romantisierung unseres eigenen Wesens. Doch auch der Freiheitsgedanke und der Vergleich der Ist-Zustandes mit einem kreativ offenen, vergangenen Zustand spielt eine zentrale Rolle dieses Prozesses.



Der Drang nach Gegenströmung zum Ist-Zustand ist auch im Design des Pipiismus zu finden. Elemente zu verknüpfen, die als Resultat eine neue Aussage, die nichtig, stagnierend oder unserer heutigen Zeit kritisch gegenüber stehen, ist ein Teil des Pipiismus.

Mehr Informationen als Video
Chris Schmandt aus MIT 1979 schrieb am Januar 14, 2018 um 12:26 pm:
Early project by Chris Schmandt (1979);
MIT Media Lab Speech Interface group video collection
Put that there
Karlsruher Jung aus Karlsruhe schrieb am Januar 14, 2018 um 12:21 pm:
I am gagged for this!
Karlsruher Jung aus Karlsruhe schrieb am Januar 14, 2018 um 12:19 pm:
Preparing for Pipiism Diploma like...
Koreanische Nachhilfelehrerin aus Korea schrieb am Januar 14, 2018 um 12:13 pm:
Please give me Coke!
SFM aus dem Netz schrieb am Januar 14, 2018 um 12:07 pm:
Also This

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!